Foto © Naturpark Neusiedler See – Leithagebirge
Foto © grünes handwerk
Foto © Uschi Zezelitsch
Foto © ARGE Naturparke Burgenland
Foto © Franz Schmitzhofer
Foto © Naturpark Rosalia – Kogelberg
Foto © Franz Kovacs
Foto © Arno Cimadom
Foto © Naturpark Rosalia – Kogelberg

Römersteinbruch Sankt Margarethen

Naturerlebnis

Steinbruchgasse 7062 Sankt Margarethen im Burgenland Burgenland

Beschreibung

Der Römersteinbruch Sankt Margarethen ist einer der ältesten noch aktiven Werksteinbrüche Österreichs, und liegt in der Gemeinde Sankt Margarethen im Burgenland. Der Steinbruch ist im Besitz der Esterhazyprivatstiftung. Neben den Opernfestspielen, Konzerten und den Passionsspielen bietet der Steinburch ein Freilichtmuseum und ca. 50 Steinskulpturen als Ergebnis eines Bildhauersymposiums.

Naturbezug

Im Römersteinbruch sind alte fossilreiche Meersablagerungen zu finden. Der Sandstein wird bereits seit über 2000 Jahren abgebaut und sowohl in der Architektur als auch für die Bildhauerei verwendet. Ein  Rundweg bringt die Besucher tausend Jahre zurück in die Vergangenheit. Der Römersteinbruch St. Margarethen liegt im Weltkulturerbe Fertö/Neusiedler See und ist einer der ältesten und größten Steinbrüche Europas.