Teste dein Wissen über das Ramsar-Schutzgebiet im Nordburgenland

Natur & Entdeckung

Brücke von Andau

Die Brücke von Andau führt über den Einser Kanal. 1956 erlangte die Brücke historische Bedeutung: Zum Zeitpunkt des Ungarnaufstandes flüchteten rund 70.000 Menschen aus...
Details anzeigen

Darscho Apetlon

Der Darscho oder Warmsee ist eine Lacke, die nie austrocknet. Daher ist sie bei Vogelinteressierten besonders beliebt. Mit etwas Glück ist sogar ein Löffler zu beobachten. In den Weiden...
Details anzeigen

Lange Lacke Apetlon

Wahre Vogellieberhaber wissen von ihr, der Langen Lacke, eines der bedeutendsten Vogelparadiese Mitteleuropas. Hier tummeln sich Rohrdommel, Blässhuhn, Lachmöwe, Grauammer und Schafstelze -...
Details anzeigen

Thenau-Riegel Breitenbrunn

Der Thenau-Riegel ist die größte pannonische Blumenwiese des Burgenlands, genauer gesagt ist sie ein Halbtrocken- bis Trockenrasen. Im Frühjahr sind zahlreiche Pflanzen zu bestaunen,...
Details anzeigen

Bienenfresserkolonie Weiden am See

Die Bienenfresser sind eine Pracht: Ihr Federkleid schillert in gelb, blau und rotbraun. Diese seltenen Zugvögel sind zwischen Weiden und Gols an ihrer Brutwand zu bewundern. Dazu empfiehlt sich...
Details anzeigen

Schlosspark Halbturn

Der Schlosspark Halbturn wurde bereits 1737 als Landschaftspark angelegt. Im 19. Jahrhundert wurde er nach englischem Vorbild umgestaltet, und blieb bis heute unverändert. So kann man unter...
Details anzeigen

Hölle Illmitz

Sie wollen eine einzigartige Landschaft mit besonderen Tieren und Pflanzen sehen? - Fahren Sie doch zur Hölle!  Die Hölle ist ein natürlich entstandener Seedamm, der aus...
Details anzeigen

Hackelsberg - Jungerberg Jois

Schon im zeitigen Frühjahr sind Hackels- und Jungerberg (Tannenberg) eine Blütenpracht: Der gelbblütige Frühlings-Adonis, die blaublütige Traubenhyazinthe und die...
Details anzeigen

Ochsenbründl Jois

Nördlich von Jois liegt der Ochsenbrunnen. Gerade an heißen Tagen ist er einen Ausflug wert: Am Waldrand gelegen, spenden alte Bäume genügend Schatten und Bänke und Tische...
Details anzeigen

Rosenberg Purbach

Am nördlichen Ortsrand von Purbach warten bunte Blumenwiesen auf Besucher und Besucherinnen. Diese typischen pannonischen Wiesen mit ihrem schütteren Wuchs, zeigen von Mitte April bis Mitte...
Details anzeigen

Schilfgürtel Purbach

Mit dem Kanu durch den Schilfgürtel gleiten - das ist eine andere Welt. Bei genügend Ruhe sind die dumpfen Rufe der Großen Rohrdommel zu hören, oder ist es doch die Rotbauchunke?...
Details anzeigen

Bärenhöhle und Grafenlucke Winden am See

Cirka drei Kilometer nördlich von Winden liegen sie - zwei Höhlen: Die Bärenhöhle (Ludlloch) und die Grafenlucke (Zigeunerhöhle). Beide liegen am Westabhang des Zeilerbergs....
Details anzeigen

Auwald Gattendorf

Unmittelbar nördlich von Gattendorf liegen letzte Reste eines Auwaldes an der Leitha. In diesen von jährlichen Überschwemmungen geprägten Wäldern mit Silber-Weiden,...
Details anzeigen

Graurinderkolonie Apetlon

Seit 1995 beweiden Graurinder, eine alte, ungarische Rinderrasse, die an das trocken-heiße Klima angepasst ist, wieder den Seewinkel. Sie sorgen dafür, dass die typische Landschaft des...
Details anzeigen

Seedamm beim Albersee Illmitz

Entlang des Seedamms blühen im Frühjahr zahlreiche Spezialisten: Salz-Kresse, Sand-Wegerich und Kali-Salzkraut sind Bewohner dieser Sand-Lebensräume. Mit etwas Glück entdeckt man...
Details anzeigen

Skulpturenpark Winden am See

Zeitgenössische Kunst und Natur - diese ideale Verknüpfung bietet der Skulpturenpark mit den Plastiken von Wander Bertoni in Winden. Auf dem Boden einer römischen Siedlung entstand ab...
Details anzeigen

Zitzmannsdorfer Wiesen Neusiedl am See

Mit 380 ha sind die Zitzmannsdorfer Wiesen das größte zusammenhängende Wiesengebiet des Burgenlands, das teilweise bereits seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts unter Naturschutz...
Details anzeigen

Eichenwald und Hutweide Zurndorf

Schon auf den Halbtrockenrasen und am Waldrand begegnen uns sehr hübsche Pflanzen: Der behaarte, blau blühende Natternkopf, die großen gelbblütigen Königskerzen und als...
Details anzeigen

Zieselkolonie St. Andrä am Zicksee

Unglaublich, wie anpassungsfähig Ziesel sind: Im Parkgelände neben dem Parkplatz der Reha-Klinik fühlen sich die Ziesel so richtig wohl und der Mensch, obwohl er ihnen sehr nahe kommt,...
Details anzeigen

Kürschner Grube Eisenstadt

Im Sommer lässt sich eine angenehm kühle Wanderung durch den Mischwald nördlich von Eisenstadt machen. Die Kürschnergrube ist ein schon lange aufgelassener Steinbruch mit...
Details anzeigen

Hetscherlberg Eisenstadt

Am Hetscherlberg und rund um die Rochuskapelle östlich davon finden sich prachtvolle pannonische Blumenwiesen: Zeitig im Frühjahr zeigt die Große Kuhschelle bereits ihre wunderbaren...
Details anzeigen

Schlosspark Eisenstadt

Der Schlosspark in Eisenstadt zeigt heute das Bild eines englischen Landschaftsgartens aus dem 18. Jahrhundert. Doch die Vorläufer des Parks gehen, mit dem Hofgarten beginnend, bis ins 16. Jhd....
Details anzeigen

Gloriette Eisenstadt

Vom Parkplatz bei der Gloriette führt der Walderlebnisweg durch 3 verschiedene Waldtypen: Einen Eichen-Hainbuchen-Wald, einen Kiefernwald, der sich schon am Geruch verrät und einen...
Details anzeigen

Eisteiche Forchtenstein

Die Eisteiche sind ehemalige, von Bäumen eroberte, Teiche, die heute einen besonderen Rückzugsraum für Pflanzen und Tiere darstellen: Ein Wald aus Schwarz-Erlen die im Wasser stehen...
Details anzeigen

Rosaliakapelle Forchtenstein

Die barocke Rosalia-Kapelle wurde am Heuberg gebaut, und die Errichter wussten genau wieso: Von hier eröffnet sich ein grandioser Ausblick über das Nordburgenland mit dem Neusiedler See und...
Details anzeigen

Bubanj und Zylinderteich Hornstein

Rund 1,5 Kilometer nordwestlich von Hornstein liegt eine unscheinbare Geländekante. Sie beherbergt eine Vielzahl von seltenen Tieren und Pflanzen und ist der Rest der historischen...
Details anzeigen

Edelkastanienhain Loipersbach

Am Ortsrand von Loipersbach liegt ein Edelkastanienhain, der aus den Zeiten stammt, als die Maroni noch ein wichtiges Grundnahrungsmittel waren. Dieser lichte Wald mit eingebetteten bunten Wiesen ist...
Details anzeigen

Fronwiesen und Johannesbach Leithaprodersdorf

Entlang des Johannesbachs südöstlich von Leithaprodersdorf wird es botanisch gesehen richtig spannend: In der Senke entlang des Johannesbachs ist ein Mosaik von Feuchtlebensräumen...
Details anzeigen

Kogelberg Mattersburg

Gibt es die Wiese auf der Sie Ihrer Mutter zum Muttertag einen bunten Blumenstrauß gepflückt haben? Am Mattersburger Kogel gibt es solche bunten Blumenwiesen noch. Entlang von Feldwegen,...
Details anzeigen

Schilfgürtel Mörbisch

Mörbisch liegt an der Grenze zu Ungarn und somit direkt am ehemaligen Eisernen Vorhang. Dieser hat sich seit der politischen Wende im Osten Europas zum Grünen Band entwickelt - ein Raum, an...
Details anzeigen

Marzer Kogel

Nach dem gut halbstündigen Aufstieg auf den Marzer (Rohrbacher) Kogel tauchen Sie in den pannonischen Flaumeichenwald ein. Dahinter verbirgt sich ein Naturjuwel: Eine bunte Blumenwiese mit...
Details anzeigen

Teichwiesen Rohrbach

Am Fuße des Rohrbacher (Marzer) Kogels liegen die Rohrbacher Teichwiesen, die sich aus ehemaligen Karpfenteichen entwickelt haben. Durch die Einstellung der Teichwirtschaft ist in dieser...
Details anzeigen

Storchenwiese Rust

Am südöstlichen Ortsrand von Rust lassen sich das heimliche Wappentier von Rust - der Weißstorch - sowie Graugänse und Reiher besonders gut beobachten. Um diesen Vögeln eine...
Details anzeigen

Hölzlstein Oggau

Zwischen Oggau und Schützen am Gebirge liegt der Hölzstein. Mitten in der intensiv bewirtschafteten Kulturlandschaft aus Weingärten, Wiesen und Äckern ragt ein massiver Fels - ein...
Details anzeigen

Goldberg Schützen am Gebirge

Der Goldberg bietet zweierlei: Einen fantastischen Ausblick auf die traditionelle Weinbau-Landschaft im Westen des Neusiedler Sees und den See selbst, über den man bei klarem Himmel bis nach...
Details anzeigen

Puszta Siegendorf

Schon im Juni wird die Siegendorfer Puszta steppenartig braun, doch zuvor vollbringt die Natur ein wahres Blüten-Feuerwerk. Auf der heißeren Südseite des Sandhügels blühen...
Details anzeigen

Trockenwiesen St. Margarethen

Unmittelbar nördlich des St. Margarethener Steinbruchs schließt ein Mosaik aus Flaum-Eichenwäldchen und bunten Trockenwiesen an. Hier lässt sich die Natur gut bestaunen: Im...
Details anzeigen

Kleinhalbjoch Stotzing

An den nordwestlichen Ausläufern des Leithagebirges liegt ein Kleinod, das der Naturschutzbund Burgenland zum langfristigen Erhalt angekauft hat. Der Waldrand, das Buschwerk und die bunten...
Details anzeigen

Heide Stotzing

Nordwestlich des Leithagebirges zwischen Stotzing und Loretto, liegt die Stotzinger Heide - ein 29 Hektar großer "Geschützter Lebensraum", der panonnische bunte Blumenwiesen...
Details anzeigen