Am Ortsrand von Loipersbach liegt der Rest eines Edelkastanienhains, der aus den Zeiten stammt, als die Maroni noch ein wichtiges Grundnahrungsmittel waren. Dieser lichte Wald mit eingebetteten bunten Wiesen ist besonders im Frühjahr einen Besuch wert: Die Kuckucks-Lichtnelke mit ihren zarten, rosa Blüten, bunte Wicken und Wiesen-Erbsen und der zart-violette Wiesenknopf sind nur einige Pflanzen, die Auge und Herz eines jeden Naturliebhabers erfeuen.

Die waldartigen Bereiche sind ebenso interessant. Neben den Edelkastanien stehen Eichen und Rot-Kiefer. Stark im Kommen sind junge Hainbuchen, Sal-Weiden, Birken und Hartriegel. Unter den Kräutern sticht das Maiglöckchen hervor. Zeitig im Frühjahr streckt es seine zarten, weißen Blüten hervor - eine Augenweide.